Ist ein Peeling gefährlich?

Sich unverstohlen über die frisch gepeelte, samtweiche Haut zu streicheln ist vollkommen OK, liebe Kerle! Wir verraten es niemanden! Es ist aber auch ein verdammt gutes Gefühl, wenn alte Schüppchen und Talgrückstände ruckzuck unter der Dusche weggeschrubbelt werden können und nichts als babyweiche und porentief reine Haut zurückbleibt.

Neben der optischen Aufpolierung, regt eine regelmäßige Schälkur zusätzlich die hauteigene Zellerneuerung an. Durch das Abpeelen toter Hautschüppchen wird der Erneuerungsprozess der obersten Hautschicht verkürzt. Feine bis grobe Schleifpartikel im Peeling lösen diesen Schutzmechanismus aus, da mikroskopisch kleine Verletzungen an der Hautoberfläche alte Zellen absterben lassen und diese durch neue ersetzt werden. Glatte und reine Haut auf Kosten der Hautgesundheit? Wie schädlich ist dieses oftmals doch sehr grobe Reingungsritual wirklich?
 
Peeling

1. Weniger ist mehr – Peeling in Maßen

Normalerweise neigt das weibliche Geschlecht zu ewigen Schrubbeleien unter der Dusche oder im Gesicht. Da Mann nun aber auch auf den Genuss dieses zeitsparenden und alles entfernenden Pflegeprodukts gekommen ist, sehen wir es als unsere Pflicht an pflegerische Hinweise mit Dir zu teilen. Als erstes nehmen wir Dir die Illusion, dass Du dich jung und faltenfrei peelen kannst. Je häufiger gepeelt desto weniger Falten? Schön wär´s. Zwar sind die frischen und neuen Hautzellen weniger dehydriert und dank ihres erhöhten Feuchtigkeitsgehalts wirkt dein Antlitz praller und straffer. Diese hauteigene Regeneration ist jedoch ein behutsamer Prozess, der nicht tagtäglich stattfinden kann. Ein sanftes Peeling kannst Dir gefahrlos ein- bis zweimal wöchentlich gönnen; sei es im Gesicht und/ oder am Körper. Auf eine schonende Weise wird deine Hautoberflächenstruktur von Fett, Schmutz und Ablagerungen befreit. Die Zellen haben genügend Zeit sich zu erholen, um eine glatte, weiche und reine Oberflächenstruktur zu bilden. Peelst Du dich jedoch zu häufig und zu scharf, passiert genau das Gegenteil. Deine natürliche Hautbarriere, die dem Schutz gegen schädliche Umwelteinflüsse dient, baut sich nicht mehr zu 100% auf und deine Haut reagiert mit vermehrter Schuppenbildung, Rötungen und Reizungen. Auch beim Peeling heißt es: Viel hilft nicht immer viel.

2. Peeling ist nicht gleich Peeling

Das Spektrum vielversprechender Schälkuren reicht von stark, tief bis leicht, sanft. Nicht jeder Hauttyp sollte sich diese grobe Abreibung gönnen, denn extrem sensible sowie stark unreine Kerle sollten einen großen Bogen um diese tiefenreinigende Politur machen. Im Gesicht sollte grundsätzlich ein sehr sanftes und feinkörniges Peeling zur Anwendung kommen, auch ein Waschpeeling wäre hier eine gefahrlose Alternative. Dein Body hingegen verträgt ein durchaus härtere Körnung. Klassische Meersalzpeelings öffnen sanft die Poren und eingewachsene Haare sowie unschöne Pickelchen werden schonend gelöst. Wirklich scharfe Munition für deine Haut sind sogenannte chemische bzw. tiefe Peelings (Phenol- und TCA – Peelings). Diese dermalen Schälkuren, welche die Epidermis stark in Mitleidenschaft ziehen, erzielen zwar durchaus beachtliche Resultate, aber die Haut bleibt danach oftmals (besonders beim Phenol – Peeling) sehr dünn und anfällig. Diese Peelings sind nur unter und auf Raten ärtzlicher Aufsicht durchzuführen. Je nach Hauttyp empfehlen wir ein sanftes und vorallem natürliches Peeling, welches die Haut gleichzeitig mit wichtigen Nährstoffen und ausreichend Feuchtigkeit versorgt.

3. Peeling – Nur gefährlich bei falscher Anwendung

Richtig angewendet, profitiert deine stumpfe und müde Haut von der natürlichen Tiefenreinigung. Weißt Du erst einmal wie deine Haut tickt, dann findest Du auch das passende Peeling für Gesicht und Körper. Deine Haut ist dein größtes und wichtigstes Organ. Warum also verletzten und stressen mit zu häufigen und zu scharfen Peelings? Natürliche Wasch- und Duschpeelings greifen auf ultrafeine Pflanzenkörner aus der Natur zurück, diese sind besonders sanft und schonend zur Haut und alles andere als gefährlich. Für einen frisches, straffes und gesundes Hautbild gibt es nichts wirkungsvollers als ein regelmäßiges Peeling. Probier es aus und genieße den Unterschied.