Bartwachs, Bartwichse oder Moustache Wax für deinen Bart - Wachs ihn dir

Ob Schnauzer, Schnorres oder Moustache – für die haarige Region oberhalb deiner Lippen gibt es die unterschiedlichsten Bezeichnungen. Was alle gemein haben? Sie werden beim Bartstyling meist nur stiefmütterlich behandelt. Dabei verleiht ein fein gezwirbelter Moustache deiner Bartfrisur Stil und Charakter. Du willst mit deinem Bart mächtig Eindruck schinden? Dann fang bei deinem Oberlippenbärtchen an.

Bartwachs Empfehlung: Unsere Topseller und Lieblinge!



Bartwachs – Zwirbel deinen Oberlippenbart!

Bartwachs ist die Geheimwaffe, wenn es um perfekt gezwirbelte oder gewagte Bartstyles geht. Eine kleine Dose samt harten Inhalts die dafür sorgt, dass Schnauzer, Bartspitzen & Co. stets an gewünschtem Ort und Stelle bleiben. Ein Bartwachs setzt Akzente, gibt Halt und formt. Bartstile wie French Fork, Fu - Manchu oder der klassische Dandy – Look sind im Handumdrehen gezwirbelt.


Bartwachs – Zwirbel deinen Oberlippenbart!

Bartwachs ist die Geheimwaffe, wenn es um perfekt gezwirbelte oder gewagte Bartstyles geht. Eine kleine Dose samt harten Inhalts die dafür sorgt, dass Schnauzer, Bartspitzen & Co. stets an gewünschtem Ort und Stelle bleiben. Ein Bartwachs setzt Akzente, gibt Halt und formt. Bartstile wie French Fork, Fu - Manchu oder der klassische Dandy – Look sind im Handumdrehen gezwirbelt.

Moustache Wax, Ungarische Bartwichse, Bartpomade – Wo ist der Unterschied?

Für das Stylingprodukt deines Oberlippenbärtchens gibt es viele Bezeichnungen: Bartwachs, Moustache Wax, ungarische Bartwichse, bayrische Bartwichse und sogar Bartpomade. Letzteres ist jedoch nichts anderes als ein etwas festerer Bartbalsam, der neben dem eigentlich Zweck der Pflege auch etwas mehr Halt generiert. In der ungarischen Bartwichse werden Bienenwachs und Vaseline gemischt während die bayrische Bartwichse das natürliche und sehr klebrige Harz Gummi arabicum enthält.

Bartwachs

Bartwachs – Natürliche Stütze für deinen Bart!

Unterschiedliche Wachse bzw. Harze machen den Hauptbestandteil im Bartwachs aus und sind unumstößlicher Formgeber. Ob tierisch, natürlich oder synthetisch – die Entscheidung liegt allein bei dir. Der Bartzwirbler von heute setzt bei seinem Styling vermehrt auf Natürlichkeit. Und das ist auch gut so, denn reichhaltige Pflegestoffe und Öle aus der Natur versorgen die feinen Bartspitzen mit ausreichend Feuchtigkeit und einem originellen Duft. Es gibt immer eine Alternative zu Vaseline, künstlichem Bienenwachs & Co.

Wie benutzte ich Bartwachs?

Ein Bartwachs ist eine harte Angelegenheit, dessen Härtegrad durch das Verhältnis von Wachs und Öl definiert wird. Je mehr Wachs desto härter die Schmiere und standhafter deine Bartkreation. Zwischen den Fingerspitzen weich gerieben, kann das glänzende Gold präzise verteilt und dein Bart wie gewünscht akzentuiert werden. Nach dem Abkühlen gewinnt das Moustache Wax seine Festigkeit zurück. Sei vorsichtig mit dem Zeug, denn ein gutes Bartwachs hält was es verspricht.

Muss ich ein Bartwachs auswaschen?

Das solltest du definitiv! Obwohl auch die pflegerischen Eigenschaften nicht von der Bartspitze zu weisen sind, ist eine gründliche Bartreinigung unumgänglich. Die natürliche Paste kann sich durchaus hartnäckig in deinem Oberlippenbärtchen festsetzen und mit der Zeit kann auch der schönste Duft nach Wald, Wiese oder Kokosnuss unschön in der Nase stechen. Mit einem Bartshampoo entfernst du gründlich, aber sanft die Reste deiner Stylingprodukte und entlässt deinen Schnauzer jungfräulich in den Tag.

Wir von Beard and Shave stehen zu unseren harten Versprechen und verhelfen Dir zu einer gesunden Bartfrisur. Schau Dich bei uns im Shop um, lese dich in unsere Tips & Tricks ein und überdenke vielleicht auch mal alte Gewohnheiten. Unser gut sortiertes und hochwertiges Sortiment sollte dabei keine Wünsche offen lassen.

Bartpfege-Produkte Übersicht