Bartseife

Montagmorgen und deine Kollegen wissen genau was am Wochenende bei dir abging. Woher? Naja, in deinem Bart haben sich diverse Gerüche, Essensreste und Stylingrückstände festgesetzt. Du willst einen sauberen und weichen Bart, der weder nach Kippen, Burger oder sonstigen Ausdünstigen riecht und sich dabei geschmeidig und gesund anfühlt? Kauf dir ne Seife, Beard Bro. Kein Scherz, mach es old – school und auf die klassische Art.

Bartseife – Wasche deinen Bart mit Bartseife!


Der Ruf der klassischen Seife ist schon länger angekratzt. Zu unpraktisch, zu unmännlich und einfach zu uncool. Wer bis dato noch keinen Gedanken an Bartseife verschwendet hat, der sollte dies jetzt ändern. Denn im Gegensatz zu den herkömmlichen Flüssigseifen kommt der natürliche Seifenblock ohne zusätzliche Synthetik aus und ist daher ein echter Glücksgriff für dich und deinen Bart. 

Bartseife

Bartseife – Wie entsteht Bartseife?

Seifen sind waschaktive Tenside und werden aus pflanzlichen oder tierischen Fetten gewonnen und mittels einer Lauge verseift. Dabei werden die unterschiedlichen Fette in Glycerin (natürlicher Feuchtigkeitsspender) und in die Salze der Fettsäuren gespalten. Diese chemische Reaktion wird als Verseifung bezeichnet. Nach erneuter Trennung und Aussalzung mit Kochsalz (Sodium Chloride) entsteht das Rohmaterial (Kernseife), welches nach Hinzugabe unterschiedlichster Pflegestoffe zum Trockenen in Form gegossen werden kann.
 


Bartseife – Wie funktionert eine Bartseife?
 

Seifen reduzieren die Oberflächenspannung von Wasser, indem sie sich an der Wasseroberfläche anordnen. Dadurch kommt das Wasser – Seifen – Gemisch leichter in Kontakt mit deinem Barthaar und der Gesichtshaut. Hartnäckige, wasserunlösliche Stoffe wie Fett, Schmutz und Öl können bestens gelöst und leichter abtransportiert werden. Was übrig bleibt ist ein sauberer, weicher und wohlduftender Flauschebart und eine porentief reine Gesichtshaut.
 


Bartseife – Welche Pflegestoffe sind in einer Bartseife?
 

Eine gute Bartseife ist ein wahres Multitalent. Natürliche Fette wie Olivenöl, Lorbeeröl, Jojobaöl, Sheabutter, Kakaobutter & Co. sorgen für eine natürliche Rückfettung deiner Barthaare und machen sie ultra geschmeidig. Zusätzliche Pflegestoffe wie Buttermilch, Tonerde, Aktivkohle, Kräuterextrakte und Fruchtschalengranulate klären, beruhigen und pflegen zusätzlich die strapazierte Gesichtshaut. Und keine Angst Bartbruder, unsere Seifen riechen nicht nach Rose, Muffin oder nach sonstigen süßen Shit.


Wie verwende ich eine Bartseife? 


Schritt 1: Klamotte aus, rein unter die Dusche und mit dem Duschkopf das gute Stück ordentlich wässern.
Schritt 2: Reibe die Seife sanft und in kreisenden Bewegungen direkt in deinen Bart. Schnauzer dabei nicht vergessen.
Schritt 3: Fingerspitzen ansetzen und die hängengebliebenen Seifenreste direkt im Barthaar aufschäumen. Ne kleine Massage tut dir und deinem Bärtchen besonders gut.
Schritt 4: Kräftig ausspülen, damit auch alle Seifenreste anstandslos von Haut und Haar entfernt werden.



Wir von Beard and Shave stehen zu unseren schäumenden Versprechen und verhelfen Dir zu einer sauberen Bartfrisur. Schau Dich bei uns im Shop um, lese dich in unsere Tips & Tricks ein und überdenke vielleicht auch mal alte Gewohnheiten. Unser gut sortiertes und hochwertiges Sortiment sollte dabei keine Wünsche offen lassen.


Bartpfege Produkte