Weekly Story mit Simon Kalypso

#SimonKalypso: Mein Name ist Simon Kalypso, meine Papiere tragen das Baujahr '85 und ich komme aus Lüneburg bei Hamburg. Ich model ein wenig und hoffe, dass irgendwann aus ein wenig etwas mehr wird. Auf Beard and Shave bin ich über Markus Rall aufmerksam geworden. Meine Lieblingsprodukt ist das Beardwash von Brooklyn Soap Company! Es macht den Bart so hart wie er sein darf, aber auch gleichzeitig so weich wie möglich. Klingt komisch, ist aber so.



#BeardAndShave: Du trägst ja bekanntlich nicht erst seit gestern einen Vollbart, erzähl uns doch etwas zum Beweggrund dir einen Vollbart wachsen zu lassen. Gab es für dich einen bestimmten Moment oder Auslöser?

#SimonKalypso: Ich fand Bart schon immer geil. Mit 16 hatte ich voller Stolz meine 3 Haare am Kinn getragen und habe sie mir auch nicht ausreden lassen, egal wie doof es rückwirkend betrachtet wahrscheinlich aussah. Im Laufe der Jahre habe ich eigentlich gefühlt immer einen Bart getragen, habe herumexperimentiert was mir steht und was nicht und bin seit ein paar Jahren am Vollbart hängengeblieben. Oder vielmehr er an mir. Also nein, kein bestimmter Moment oder Auslöser, ich bin schon immer ein "Bartliebhaber".

#BeardAndShave: Wie bist zu auf die Idee gekommen dich immer mal wieder fotografieren zu lassen? Du machst dich vor der Kamera richtig gut. Bist du demnach ein Bartmodel?

#SimonKalypso: Auslöser war meine Freundin, die tolle Bilder von sich hat machen lassen. So tolle, das ich dachte, dass ich auch welche von mir haben möchte. Und so kam dann eigentlich eins zum anderen. Mit diesen Fotos habe ich mich in einigen Agenturen beworben und bin auch seither als "Hobbymodel" unterwegs. Ich habe aber einen normalen Beruf, kann vom modeln leider nicht leben. Also nein, ich bin kein Bartmodel, ich bin ein Hobbymodel mit 'nem Bart (...und einigen Tattoos) :)

#BeardAndShave: Bringst du deinen Bart selbst in Form oder lässt du das einen Barbier machen?

#SimonKalypso: Das mache ich selbst. Aber nicht aus Prinzip, sondern weil ich keinen Barbier in der Nähe habe. Ich würde aber schon gern mal einen Barbier aufsuchen, nur für die Erfahrung. Und andererseits habe ich zugegebener Weise schon etwas Bauchschmerzen, jemanden an meinen Bart zu lassen. Facebook-Gruppen bestätigen: auch wenn man klar sagt was man will, kann es doch vorkommen, dass der Barbier meint es besser zu wissen. Aber, gut informiert, würde ich gerne mal auf einem Barbierstuhl Platz nehmen.

#BeardAndShave: Grundsätzlich mal zur Pflege Deiner Gesichtsbehaarung. So ein Vollbart will ja sauber und gesund gehalten werden. Wie läuft Deine tägliche Arbeit am Bart ab? Hast du unseren Lesern auch einen Tipp, der unbedingt beachtet werden sollte?

#SimonKalypso: Waschen ist besser als kämmen. Ich habe in der Vergangenheit oft morgens einfach mal schnell den Bart durchgekämmt und habe dadurch viele Barthaare verloren. Den Bart nass machen und dann in Form bringen ist da viel besser und schonender. Man kann natürlich auch morgens den Bart waschen, nur habe ich meist keine Zeit (wer hat das schon). Also benutze ich gerne ein Bartshampoo am Vorabend, dann reicht das an nässen und an föhnen am Morgen.

#BeardAndShave: Was war dein verrücktestes Erlebnis bezogen auf deinen Bart?

#SimonKalypso: Man könnte sagen, der Bart hat mich in die Modelszene getrieben... Das finde ich schon irgendwie verrückt.

Simon ist auf Facebook und Instagram zu finden:

http://www.facebook.com/SimonKalypso
http://www.instagram.com/simonkalypso

Schreiben Sie einen Kommentar

Kommentare werden vor der Veröffentlichung genehmigt.