Bartpflege: Bartwachs, Bartwichse, Bartbalsam?

Nicht nur der Schnauzer, sondern der ganze Bart verträgt Pflege und Styling. Die haarige Pracht im Gesicht steht schon seit Jahrtausenden für Männlichkeit und als Symbol für Kraft. Aus diesem Grund entwickelte sich schon früh eine sorgfältige Pflege, z.B. mit Ölen, die den Bart weich und glänzend machen. Er durchlebte viele Kulturen, in denen er unterschiedlichste Bedeutungen angenommen hat. Der Höhepunkt der Bartkultur liegt allerdings im 19. Jahrhundert: In Zeiten der Revolutionen stand der Bart für Stärke, Intellekt und Widerstand (Bsp. Karl Marx). Daraufhin entdeckten auch Herrscher den Bart für sich, als Zeichen der Volksnähe. Jeder sollte das Gesichtshaar sehen und bewundern. Und hier liegen die Wurzeln des Bartstylings.

Den ganzen Artikel lesen... HIER


Schreiben Sie einen Kommentar

Kommentare werden vor der Veröffentlichung genehmigt.