O`Donell

O Donell
Mit allem was verboten ist, steigt der Reiz es doch zu tun. Vor knapp 100 Jahren herrschte in den USA die Prohibition. Von 1919 bis 1933 (!!!!!!) war die Herstellung und der Verkauf von Alkohol verboten. Kein Feierabendbier mit dem besten Buddy, kein Magenschnaps nach fettem Essen und auch kein Whisky im Gentleman´s Club – offiziell. Inoffiziell sprießten Schnapsbrennereien wie Unkraut aus dem Boden. "Moonshine" wurde der schwarz gebrannte Schnaps genannt, der in Einmachgläsern (orig. Mason Jars) von sogenannten "Bootlegger" an den Mann gebracht wurde.

Namensgeber des Berliner Unternehmens ist Edward "Spike" O´ Donell, Anführer der Southside O´ Donell Gang während der 1930er Jahre. O´ Donell Moonshine ist eine Hommage an das einst verrufene Getränk und wird nach den alten Regeln der Braukunst handwerklich und mit natürlichen Rohstoffen in Deutschland produziert.

Wichtige Information: Abgabe nur an Personen, die das 18. Lebensjahr vollendet haben!