Es begann in Brooklyn - Männerkultur Ausgabe 01-2016

… mit der handgeschöpften Blockseife eines argentinischen Pärchens und der fundamentalen Frage: „Gibt es eigentlich wirklich gute und natürliche Männerpflege?“. „Nö, gibt es nicht“, stellten die Hamburger Jungs Viktor und Felix fest und tauschten ihre überteuerten Bettsofas in New York City gegen die Idee, natürliche Pflege für Männer herzustellen.

Bei dem Markennamen waren sich beide schnell einig – eine Hommage an den New Yorker Stadtteil Brooklyn soll es werden. Somit war Brooklyn Soap Company geboren. Very clever war auch der nächste Schachtzug – man postet einfach eine Blockseife mit dem eingängigen Markennamen und wen wundert‘s! Das Feedback war enorm. Alle wollten und verlangten nach Brooklyn Soap Company.


  
 
Aus dieser „Schnapsidee“ wurde Ernst und zurück in Hamburg stieß der langjährige Schulfreund Jonas zur Seifenkompanie und es kam 2013 zur offiziellen Firmengründung. Glücklicherweise hat sich die Enttäuschung über natürliche Männerpflege auch in deutschen Drogeriemärkten fortgesetzt – der Startschuss für Brooklyn dies zu ändern. Klischee hin oder her, die WG von Felix diente als erste Ideen- Brutstätte der Jungunternehmer. „Wir sind auch nur ganz normale Jungs und wollen einfach gute, natürliche Produkte für den pflegebewussten Mann von nebenan“ – klingt einfach und doch stellt man sich nicht in die WG-Küche und mischt sich das Zeugs selbst zusammen. Ein Profi musste her, der die Neuheiten des Trios ohne künstlichen Shit herstellt – VEGAN war bei der Company schon damals angesagt, noch bevor jeder Hipster jemals auch nur davon gehört hatte.

Ein renommiertes Team aus Biologen und Pharmazeuten aus Braunschweig entwickelt zusammen mit Felix, Viktor und Jonas die rein organischen Produkte für den natürlichen Mann – egal ob Duschgel, Shampoo, Beardwash oder Deo alles ist frei von synthetische Zusätzen.

Das erste Büro in der Schanze war ein Mix aus Laden und Online-Vertrieb, dieser wurde Brooklyn Soap aber bald zu klein. Mit einem kleinen Zwischenstopp in der Hamburger City in Form eines POP-UP-Stores, bezogen sie dieses Jahr ein helles Hinterhof-Büro in Altona. Der Stadtteil passt zu den Jungs – bodenständig, kreativ und trotzdem hip.

Von dort aus plant das neunköpfige Team, wie Brooklyn Soap Company zu einem unverzichtbaren Bestandteil der täglichen Männerpflege wird. Klar läuft sehr viel online, aber auch der statio­näre Verkauf geht bereits bis weit über die Grenzen Hamburgs und Deutschlands hinaus.

„Das Kundenprofil und das Ladenkonzept müssen mit Brooklyn Soap stimmig sein – du findest unsere Produkte in einem Barbershop genauso wie in einem Concept-Store mit Möbeln und Kleidung.“

Viktor, Felix und Jonas haben einfach richtig Bock auf ihre Company und das merkt man auch. Jedes Produkt trägt an einem kleinen Kärtchen den Namen der verantwortlichen Person. So hast du immer das Gefühl, ein Teil von Brooklyn Soap Company zu sein.

Mann zu sein, war noch nie einfacher und natürlicher – wir dürfen also gespannt sein, was die Jungs von nebenan als nächstes planen.

Spread Love, it‘s the Brooklyn way

Produkte von Brooklyn Soap Company findest du hier.


Den Artikel gibt es auch als PDF. 


Schreiben Sie einen Kommentar

Kommentare werden vor der Veröffentlichung genehmigt.